Das Supervisions-Gespräch

Die Einzel-Supervision richtet sich an interne und externe Coaches, Berater und Trainer, die ihre tägliche Trainer- und/oder Beratungstätigkeit regelmäßig reflektieren und damit professionalisieren möchten.

Im Vordergrund steht damit der Coach, Berater oder Trainer in seiner „Berufspersönlichkeit“ mit seinen konkreten Vorgehensweisen, seinen Gefühlen, seinen Werten und seiner Haltung gegenüber seinen Kunden.

Das methodische Vorgehen

Unter Zuhilfenahme verschiedener Systemischer Interventionen schauen Supervisand und Supervisor gemeinsam sozusagen von „oben“ auf den vorgestellten Fall. Aus dieser „Marionettenspieler-Position“ erscheint das Anliegen durch den Perspektivwechsel anders – eine (neue) Struktur wird erkennbar und andere Zusammenhänge werden deutlich. Dadurch ergeben sich meist neue Wahlmöglichkeiten und Handlungsalternativen für das betrachtete soziale System sowie für den Supervisanden.

Die Rahmenbedingungen

Das Supervisionsgespräch dauert in der Regel zwei Stunden und wird in meinen Räumlichkeiten in Darmstadt Eberstadt durchgeführt oder an einem Ort Ihrer Wahl. Das Honorar beträgt 200 EUR pro Stunde zzgl. MwSt. Meine absolute Verschwiegenheit über die Inhalte des Supervisions-Gesprächs sichere ich Ihnen zu.

Grundsätzlich kann die Supervision auch in kleinen Gruppen (max. 6 Teilnehmer) durchgeführt werden.

Die Qualität und Ethik

Als Seniorcoach und Lehrcoach bin ich gemäß den Richtlinien des Deutschen Coachingverbandes e.V. zertifiziert und orientiere mich dabei an den im Ethikcodex formulierten Standards des DCV. Darüber hinaus bilde ich mich regelmäßig in Fortbildungen und Supervisionen weiter, um mich einerseits selbst regelmäßig zu reflektieren und andererseits neue Impulse in die Ausbildung einzubringen.

Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!