Inhalte der Systemischen Coaching-Ausbildung
Curriculum II

Nach erfolgreichem Abschluss des Curriculums I der Systemischen Coaching-Ausbildung besteht die Möglichkeit, das Curriculum II der Systemischen Coaching-Ausbildung zu absolvieren, um damit die eigene Beratungs-Kompetenz im Bereich Einzel-Coaching und Coachinng von Teams zu vertiefen und zu erweitern. Das Curriculum II gliedert sich in 5 zweitägige Module, zwei eintägige Praxistreffen sowie einer schriftlichen Abschlussarbeit über einen selbst durchgeführten Coaching-Prozess. Begleitet werden die einzelnen Module dieser Ausbildung von verschiedenen Trainern. Die Inhalte der einzelnen Module sind:

Modul 6: Arbeit mit szenischen Verfahren

Leitung: Elke Sieger

  • Persönliche Standortbestimmung und Klärung von Entwicklungszielen
  • Grundprinzipien Systemischer Aufstellungsarbeit
  • Systemaufstellung im Einzel-Coaching mit Figuren
  • Übungen zur Hypothesenbildung
  • Übungen zur Intuitionsbildung

Modul 7: Bildeinsatz im Coaching nach Storch & Krause

Leitung: Dr. Jasmin Messerschmidt

  • Die Phasen des ZRM®-Rubikon-Zirkels nach Storch und Krause
  • Mit Bildern unbewusste Ressourcen aktivieren
  • Mit dem Unbewussten kommunizieren: Somatische Marker und Ideenkorb
  • Eine motivierende Haltung aufbauen: Motto-Ziel und Affektbilanz
  • Die neue Haltung stärken: Ressourcenpool, Embodiment und Priming

Regionales Praxistreffen

  • Live-Coachings in der Peergroup mit anschließender Reflexion und Auswertung
  • Supervision bereits durchgeführter Coaching-Prozesse

Modul 8: Identifikation von Lebensthemen im Coaching

Leitung: Elke Sieger/Rita Baus

  • Reflexion der eigenen Rolle als Coach nach dem Werte- und Entwicklungsquadrat nach Schulz von Thun
  • Entwicklung von Achtsamkeit beim Aufspüren möglicher Lebensthemen im Coaching
  • Nutzung von Kommunikationsmodellen als Wegweiser für die Erschließung von Lebensthemen
  • Bearbeitung eigener Lebensthemen nach dem Modell des Inneren Teams nach Schulz von Thun
  • Einsatz der 4 Felder der Lebens-Zwischen-Bilanz

Modul 9: Systemisches Team-Coaching

Leitung: Sabine Kernbach

  • Klärung von Team-Coaching-Aufträgen in Organisationen
  • Architektur und Design Systemischer Workshops
  • Typische (Systemische) Interventionen in Teams und Organisationen
  • Reflexion der Rolle als Teamentwickler und Teamcoach in Organisationen
  • Arbeit auf der Inhalts- und Beziehungsebene (mit Hilfe verschiedener Modelle)
  • Ausgewählte erlebnisorientierte Team-Übungen
  • Abschlussgestaltung Systemischer Team-Coachings
  • Bearbeitung von Praxisfällen im Rahmen der Kollegialen Beratung

Regionales Praxistreffen

  • Live-Coachings in der Peergroup mit anschließender Reflexion und Auswertung
  • Supervision bereits durchgeführter Coaching-Prozesse

Modul 10: Live-Coaching und Positionierung im Berufsfeld

Leitung: Elke Sieger

  • Flexibler Einsatz unterschiedlicher Methoden im Coaching
  • Live-Coachings mit externen Klienten und anschließender Supervision
  • Aufbau eines Coaching-Netzwerkes
  • Vorbereitung und Strukturierung der individuellen Abschlussarbeiten
  • Positionierung im beruflichen Umfeld und Entwicklung eines individuellen Coaching-Konzeptes
  • Persönliche Evaluation und Ausblick über die berufliche Weiterentwicklung als Systemischer Coach