Seminar

Arbeit mit einschränkenden Glaubenssätzen

Sicher kennen Sie das auch: Die Coachingsitzung lief gut, es wurden konkrete Maßnahmen vereinbart mit dem Klienten und in der nächsten Sitzung erfahren Sie: Passiert ist gar nichts, weil es da viele „abers“ gäbe. Vielleicht haben wir es hier mit einem einschränkenden Glaubenssatz zu tun. Dieser blockiert und verhindert die gewünschte Veränderung.

Ziele

In diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit, die Arbeit mit Glaubenssätzen in die eigene Coaching-Praxis zu integrieren. Sie erwerben ein fundiertes Wissen über das Konzept „Glaubenssätze“ und erfahren, wie Sie diese identifizieren und durch für den Klienten/die Klientin zeitgemäße Glaubenssätze ersetzen können mit Hilfe systemischer Interventionsmethoden.

Inhalte

  • Erwerb von Hintergrundwissen zum Thema „Arbeit mit Glaubenssätzen“
  • Möglichkeiten zur Identifikation und Modifikation von Glaubenssätzen
  • Selbsterfahrung: Arbeit an eigenen Glaubenssätzen
  • Tools aus der systemischen Arbeit

Vorgehen/Arbeitsweise

Das Seminar ist stark praxisorientiert. Es kommt mindestens ein Demo-Coaching und mehrere eigene Übungsrunden zum Einsatz. Damit haben Sie auch Gelegenheit, an einem oder mehreren eigenen einschränkenden Glaubenssätzen zu arbeiten.

Organisatorisches

Dauer: 1. Tag 10.00 - 18.00 Uhr, 2. Tag 9.30 Uhr - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort: Siegerconsulting, Landwehrstr. 7a, 64293 Darmstadt
Teilnehmerzahl: mind. 10 max. 12
Leitung: Anja Mumm, Ausbildungsleiterin „KompetenzZentrum“ München
Termin: 04. – 05.10.2017
Kosten: 640 EUR, 15 EUR Tagungspauschale pro Tag, zzgl. MwSt.

Das Seminar kostet einmalig EUR 485 zzgl. MwSt. für Absolventen der Systemischen Coaching Ausbildung bei Anmeldungen bis zum 15.08.2017.

Anmeldung

Die Anmeldeunterlagen finden Sie unter Ausbildungen | Anmeldung.